Wie die Gemeinde Egg mitteilt, wurde ein Konzept zur Einführung von mehr Tempo-30-Zonen erarbeitet, das der Bevölkerung am 29. September 2021 vorgestellt wird.
Tempo-30-Zone
Tempo-30-Zone - AFP/Archiv

Die Schaffung von Tempo 30-Zonen in Egg ist seit langer Zeit ein Thema. Aktuell bestehen vier Tempo 30-Zonen auf dem Gemeindegebiet von Egg. Anlässlich der Zukunftswerkstatt im Rahmen des Projektes ehg+ vom März 2019, an welcher rund 70 Teilnehmende die Zukunft von Egg diskutierten, war die Einführung von Tempo 30 ein grosses Thema.

Diese Massnahme wurde als Möglichkeit zur Steigerung der Lebensqualität in den Quartieren eingestuft. Zudem erreichen die Gemeinde jedes Jahr zahlreiche Eingaben aus Wohnquartieren, welche die Schaffung von Tempo 30-Zonen fordern.

Ein Gesamtkonzept «Tempo 30 Egg» für die ganze Gemeinde

Im Juni dieses Jahres hat die Gemeindeversammlung zudem den kommunalen Verkehrsrichtplan verabschiedet, welcher die Schaffung von Tempo 30-Zonen vorsieht.

Gestützt darauf hat der Gemeinderat entschieden, ein Gesamtkonzept «Tempo 30 Egg» für die ganze Gemeinde zu erarbeiten um eine Gleichbehandlung aller Quartiere erreichen zu können. Die siedlungsorientierten Strassen wurden zu Zonen zusammengefasst, Privatstrassen sowie die Hauptverkehrsachsen jedoch ausgeklammert.

Dieses Gesamtkonzept wird nun am 29. September 2021 um 20 Uhr im Hirschensaal der Bevölkerung vorgestellt. Natürlich besteht dann die Gelegenheit zu einer breiten Diskussion. Der weitere Zeitplan sieht vor, dass das Gesamtkonzept im ersten Halbjahr 2022 der Gemeindeversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt werden kann.