Wie die Gemeinde Lyss informiert, wird er Schulgarten der Schule Lyssbach von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrpersonen gepflegt.
Schule Lyssbach an der Kirchenfeldstrasse 5-7 in Lyss.
Schule Lyssbach an der Kirchenfeldstrasse 5-7 in Lyss. - Nau.ch / Ueli Hiltpold
Ad

Im Jahr 2020 entstand der Schulgarten der Schule Lyssbach. Betreut wird dieser von Schülerinnen und Schülern der dritten bis neunten Klassen sowie Lehrpersonen. Die Kinder und Jugendlichen helfen freiwillig. Alle, die Lust haben, im Garten zu arbeiten, treffen sich etwa jeden zweiten Mittwochnachmittag. Es gibt keine Unterrichts- oder Arbeitszeiten, man kann kommen und gehen, wie man möchte.

Es beteiligen sich jeweils 10 bis 15 Kinder und Jugendliche an der Gartenarbeit, meistens im Anschluss an den Unterricht, und arbeiten – je nachdem, welche Arbeiten anstehen – bis in den späten Nachmittag. Zurzeit werden die jugendlichen Gärtnerinnen und Gärtner unterstützt von einer Person, die sich in einer Ausbildung für Permakultur befindet.

Als Nächstes ist das Anlegen von Komposthaufen geplant

Im Schulgarten wachsen Kartoffeln, Tomaten, Bohnen, Erbsen, Karotten, Erdbeeren, Himbeeren, Zwiebeln, Kürbisse, Zucchini, Johannisbeeren und bald auch Kiwis, die erst gerade eingepflanzt worden sind. Betreut und gepflegt werden Hochbeete, ein Tomatenhäuschen, ein Moorbeet und eine Kräuterspirale.

Es gibt ein Sandbecken und Häuser für Wildbienen, einen Totholzhaufen, zwei kleine Teiche und ein Flachsfeld. Den Flachs möchten die Schülerinnen und Schüler später im textilen Gestalten verarbeiten. Als Nächstes ist das Anlegen von Komposthaufen geplant.

Für die Bewässerung der Pflanzen wurde eine einfache Wasserversorgung in den Boden eingebaut. Da gibt es zum Beispiel Tontöpfe im Boden, in die Wasser eingefüllt werden kann, das dann nach und nach in die Erde abgegeben wird. Auch verschiedenste Tiere sollen sich im Schulgarten wohlfühlen. Dafür wurden bewusst unterschiedliche Lebensräume für sie angelegt.

Mehr zum Thema:

Wasser Erde Lyss