Die Luzerner Polizei hat am vergangenen Samstag im Kanton Luzern sieben Personen festgenommen. Ihnen werden illegale Wett- und Glücksspiele sowie Verstösse gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz vorgeworfen.
Luzerner Polizei
Ein Beamter der Luzerner Polizei. (Symbolbild) - Keystone

Die sieben Personen seien am Samstag nach 23 Uhr in Luzern und Emmenbrücke in Zusammenarbeit mit der interkantonalen Geldspielaufsicht festgenommen worden, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei den Festgenommenen handelt es sich um vier Personen aus Serbien sowie um je eine Person mit Schweizer, albanischer und türkischer Staatsangehörigkeit.

Bei Hausdurchsuchungen an zwei Standorten seien insgesamt 37 Personen kontrolliert worden. Vor Ort hätten die Einsatzkräfte mehrere Glücksspielautomaten, Wettterminals und rund 10'000 Franken mutmassliches Spielgeld sichergestellt. Zudem seien dort ohne Bewilligung Getränke serviert worden. Auch die Covid-Bestimmungen seien komplett missachtet worden.

Die Staatsanwaltschaften Luzern und Emmen führen weitere Untersuchungen durch.

Mehr zum Thema:

Franken