Eine Frau verkaufte in Luzern und Umgebung rezeptpflichtige Medikamente, die sie aus dem Ausland einführte, auf dem Schwarzmarkt. Sie wurde festgenommen.
medikament
Verschiedene in Blister verpackte Tabletten. (Symbolbild) - dpa

Ermittlungen im Bereich des Medikamentenhandels führte die Luzerner Polizei zu einer 46-jährigen Serbin, die mutmasslich in Serbien Medikamente beschaffte, diese in die Schweiz einführte und in der Stadt Luzern sowie in der Agglomeration verkauft hatte.

Bei einer kürzlich durchgeführten Hausdurchsuchung konnten rund 2500 rezeptpflichtige Tabletten, die Betäubungsmittel, Benzodiazepine, enthalten, sichergestellt werden. Die Serbin wurde festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Mehr zum Thema:

Serbien