Der Bund stellt dem Kanton Luzern in den Jahren 2020 bis 2024 mehr Geld zur Verfügung, damit dieser den Wald fit machen kann für den Klimawandel. Er hat die zusätzlichen 2,2 Millionen Franken gesprochen, die der Regierungsrat beantragt hatte.
mma kämpfer zwei jahre
Die sterblichen Überreste von David Koenig (†25) wurden in einem Wald gefunden. - Keystone

Für die Programmvereinbarung im Bereich Wald zwischen dem Bund und dem Kanton standen bereits 16,7 Millionen Franken zur Verfügung. Weil das Bundesparlament in der Herbstsession einen Nachtragskredit beschloss, um Defizite bei der Waldpflege zu beheben, stehen nun mehr Mittel zur Verfügung, wie die Luzerner Staatskanzlei am Freitag mitteilte.

Der Regierungsrat habe der Ergänzung der Programmvereinbarung zugestimmt, womit er nun insgesamt 18,9 Millionen Franken für den Wald einsetzen kann. Zudem will er bis 2025 mit eigenen Mitteln die Jungwaldpflege stärken und die Massnahmen aus dem Planungsbericht Klima und Energie umzusetzen.

Mehr zum Thema:

Klimawandel Franken Energie