Der Tessiner CVP-Politiker Alex Pedrazzini ist am Montag im Alter von 70 Jahren in Bellinzona gestorben. Der ehemalige Staatsrat erlag einer schweren Krankheit.
pedrazzini
Alex Pedrazzini (l.) neben Marco Romano. (Archivbild) - Keystone

Der Tessiner CVP-Politiker Alex Pedrazzini ist am Montag im Alter von 70 Jahren in Bellinzona gestorben. Der ehemalige Staatsrat erlag einer schweren Krankheit, wie das Sekretariat seiner Partei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bestätigte.

Der Jurist war von 1991 bis 1999 Mitglied der Tessiner Kantonsregierung. Vor seiner Wahl in den Staatsrat war der 1951 in Campo Vallemaggia geborene Politiker zwischen 1984 und 1987 Direktor der Tessiner Strafanstalt La Stampa in Lugano. Von 1987 bis 1991 leitete er die Strafvollzugsanstalten des Kantons Waadt.

Als Vorsteher des Tessiner Innendepartements hatte Pedrazzini unter anderem mehrere Gemeindefusionen auf den Weg gebracht. Nach seinem Rücktritt blieb er in der Kommunalpolitik aktiv und war Mitglied des Tessiner Grossen Rates.

Mehr zum Thema:

Die Mitte