Wie die Gemeinde Rupperswil bekannt gibt, will sie die Unterbringung und Betreuung der Ukraine-Flüchtlinge bestmöglich unterstützen.
Gemeindehaus - Rupperswil
Gemeindehaus - Rupperswil - Nau

Laut Mitteilung des Departements Gesundheit und Soziales weist der Bund dem Kanton Aargau aktuell bis zu 400 Flüchtende pro Woche aus der Ukraine zu. Diese werden vorab in kantonalen Unterkünften untergebracht und später den Gemeinden zuge­wiesen.

Der Gemeinderat will die Unterbringung und Betreuung dieser Menschen – auch mit Hilfe der Dorfbevölkerung – bestmöglich unterstützen. Im Vordergrund stehen die Bereit­stellung von Wohnraum, die finanzielle und administrative Unterstützung im Rahmen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Eingliederung der schul­pflichtigen Kinder.

Der Kantonale Sozialdienst hat ein Merkblatt über die Unterbringung von ukrai­nischen Flüchtenden bei Privatpersonen erstellt, welches auf die wichtigsten Fragen Antworten liefert und hilfreiche Informationen vermittelt. Ein­wohner, welche einen aktiven Beitrag zur Bewältigung dieser Notlage beisteuern möchten, sind ein­geladen, sich mit Hilfe des Merkblatts oder direkt über die jeweiligen Kontakt­adressen zu orientieren.

Gleichzeitig wird die Bevölkerung gebeten, konkrete Unterstützungsangebote und insbesondere einschlägige Sprachkenntnisse via E-Mail oder via Telefon 062 889 23 00 der Gemeindeverwaltung bekannt zu geben, damit die Hilfe innerhalb der Gemeinde koordiniert werden kann. Selbst­verständlich stehen die Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung unter den gleichen Koordinaten für Fragen gerne zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Telefon Rupperswil