Am Sonntag, 3. Oktober 2021 öffnen 25 Schweizer Schlösser und Burgen ihre Tore in Aargau. Das Thema sind Frauen und ihre Geschichten aus den letzten 700 Jahren.
Schloss Hallwyl Seengen
Schloss Hallwyl in Seengen, - nau.ch / jpix.ch

2021 dreht sich am Schweizer Schlössertag alles um Frauen und ihre Geschichten. So erwarten auf den Schlössern Lenzburg, Hallwyl, Wildegg und Habsburg historische Persönlichkeiten die Besucher.

«In den vergangenen 700 Jahren haben starke Frauen die Geschicke der Aargauer Schlösser geprägt», weiss Marco Castellaneta, Präsident des Verbands Die Schweizer Schlösser und Direktor des Museum Aargau. «Diesen Frauen widmen wir deshalb den diesjährigen Schlössertag.»

Persönlichkeiten auf Schloss Lenzburg und Schloss Hallwyl

Besucher begegnen am Schweizer Schlössertag von 12 bis 16 Uhr folgenden historischen Persönlichkeiten auf den Aargauer Schlössern:

Auf Schloss Lenzburg: Landvögtin Agathe von Erlach (1567 – 1612) stand als Ehegattin von Landvogt Antoni von Erlach dem Hause und Gesinde vor. Lady Mildred Marion Bowes Lyon (1868 – 1897), Grosstante von Queen Elisabeth II. von England, baute mit ihrem Ehemann das Schloss um.

Auf Schloss Hallwyl: Margaretha von Hallwyl (1320) wurde von ihrem Vater mit einem vornehmen Stadtzürcher verheiratet, wofür der Rittersaal hergerichtet wurde. Wilhelmina von Hallwyl-Kempe (1844 – 1930) liess Anfang des 20. Jahrhunderts das Schloss restaurieren.

Persönlichkeiten auf Schloss Wildegg und Schloss Habsburg

Auf Schloss Wildegg: Sophie von Erlach-Effinger (1800) lebte nach ihrer Scheidung wieder auf dem Familienschloss. Julie von Effinger blieb ihr Leben lang unverheiratet und vermachte die Schlossdomäne nach ihrem Tod 1912 der Eidgenossenschaft.

Auf Schloss Habsburg: Anna von Kyburg (13. Jahrhundert) war ein Mündel von König Rudolf I. von Habsburg und die letzte ihres Geschlechts. Alice Mattenberger (1901 – 1988) war eine legendäre Schlosswirtin und begeisterte auch mit ihrem grossen Wissen über die Stammburg der Habsburger.

Für den Schlössertag müssen über 16-jährige ein Covid-Zertifikat vorweisen.

Mehr zum Thema:

Queen Vater Tod