Wie die Stadt Laufen berichtet, informiert am 29. Februar 2024 ein Experte der kantonalen Polizei über Cyberrisiken und Delikte in der Aula des Gymnasiums.
Die Fussgängerunterführung in Laufen.
Die Fussgängerunterführung in Laufen. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Cyberdelikte nehmen leider auch im Baselbiet exponentiell zu, denn Delikte verlagern sich immer stärker in den virtuellen Raum.

Betroffen sind Privatpersonen gleichermassen wie Firmen und staatliche Organisationen. Die Palette reicht von Betrugsdelikten, Phishing bis hin zum Datendiebstahl.

Referat von Martin Graf über Cyber-Risiken und Prävention

Die Promotion Laufental führt in Zusammenarbeit mit der Polizei Basel-Landschaft am Donnerstag, 29. Februar 2024, um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Laufen eine Informationsveranstaltung durch.

Martin Graf von der Abteilung Cybercrime der Polizei Basel-Landschaft wird in seinem Referat einen Überblick über die wichtigsten Cyberrisiken und Cyberdelikte geben und aufzeigen, mit welchen Tipps und Tricks Sie vermeiden können, Opfer einer Cyberstraftat zu werden.

Nach seinem Referat werden er und seine Kollegen gerne für allfällige Fragen zur Verfügung stehen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Laufen