In der Nacht von Freitag auf den heutigen Samstag versammelten sich rund 300 Personen zu einer Raver-Party beim Chessiloch in Grellingen BL.
Chessiloch
Die Wappenfelsanlage beim Chessiloch nahe Grellingen BL. - Google Maps

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Raver-Party in der Wappenfelsanlage beim Chessiloch erforderte einen Polizeieinsatz.
  • Rund 300 Jugendliche feierten nahe bei Grellingen BL in der Nacht zum heutigen Samstag.
  • Wegen aggressivem Verhalten gegenüber Polizisten kam die Kantonspolizei zum Einsatz.
  • Erst diese konnte die Situation beruhigen.

Nach mehreren Meldungen über Lärmbelästigungen rückten kurz vor 22.15 Uhr zwei Patrouillen der Polizei Basel-Landschaft zum Chessiloch in Grellingen BL aus. Die Polizisten fanden in der historischen Wappenfelsanlage rund 300, grösstenteils stark alkoholisierte, Jugendliche fest, welche eine Raver-Party veranstalteten.

Als die Polizisten die Feiernden zur Ruhe mahnen wollten, rannten mehrere Personen über die Bahngeleise auf die andere Seite. In der Folge wurden die Einsatzkräfte verbal beschimpft und mit Bierflaschen beworfen.

Kapo Solothurn
Kantonspolizei Solothurn. - Kantonspolizei Solothurn

Aufgrund der aggressiven Stimmung mussten sich die Polizisten zurückziehen. Verletzt wurde niemand.

Erst eine grosse Polizeipräsenz konnte die Situation im Anschluss beruhigen. Unter anderem kam Unterstützung von der Kantonspolizei Solothurn und der Transportpolizei. Gegen 01.30 Uhr löste sich die Party von selbst auf.

Rave verursachte Störungen bei Bahnstrecke

Aufgrund der Raver-Party kam es auf der Bahnstrecke zwischen Laufen und Basel immer wieder zu Störungen. Grund dafür waren unter anderem die auf die Gleise gerannten Personen.