Am Dienstagmorgen, 11. Januar, ist in Sumiswald ein Auto mit einer Gartenmauer kollidiert. Der Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle.
radelfingen BE Biel
Ein Fahrzeug der Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Keystone

Am Dienstag, kurz vor 10.05 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich in Sumiswald ein Unfall ereignet habe. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein Mann mit seinem Auto auf der Hauptstrasse von Sumiswald herkommend in Richtung Huttwil.

Auf der Höhe Griesbach kam das Auto aus noch zu klärenden Gründen von der Strasse ab und kollidierte in der Folge mit einer Gartenmauer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es schliesslich zum Stillstand kam.

Der Lenker des Autos wurde bei der Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Eine zufällig anwesende Patrouille der Militärpolizei sowie zwei Passanten leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen der weiteren Rettungskräfte.

Angehörige der Regiofeuerwehr Sumiswald befreiten den Autofahrer aus dem Fahrzeug und ein aufgebotenes Ambulanzteam und eine Rega-Crew führten in der Folge die Rettungsmassnahmen weiter. Trotzdem konnte nicht verhindert werden, dass der Mann noch vor Ort verstarb.

Es handelt sich um einen 78-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Die Strasse zwischen Sumiswald und Huttwil musste bis ungefähr 14 Uhr komplett gesperrt werden.

Eine Umleitung wurde eingerichtet. Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurden Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Rega