Per Ende Juni 2021, beendet Iris Tobler ihre Tätigkeit als Baukontrolleurin in Signau.
Bauhelm
Mehrere farbige Bauhelme hängen an einer Ziegelwand. - Pixabay

Iris Tobler beendet per Ende Juni 2021 ihre Tätigkeit als Baukontrolleurin in Signau. Der Gemeinderat verdankt ihr die geleistete Arbeit sehr und wünscht alles Gute.

Auf die Stellenausschreibung gingen einige Bewerbungen ein, darunter auch von zwei auf Gemeindedienstleistungen spezialisierten Büros. Bau- und Planungskommission sowie Gemeinderat haben die Eingaben geprüft. Die Behörde ist bereit, die Dienstleistung bei einer Firma einzukaufen.

Signau wechselt somit von einer Teilzeitanstellung zu einem Mandat. Vorteile der Mandatslösung sind, dass die Fachleute die angebotene Dienstleistung zu den vereinbarten Konditionen und Fristen leisten müssen. Zudem ist eine Stellvertretungslösung jederzeit gewährleistet. Auch werden die erfahrenen Fachleute die junge Bausekretärin fachlich unterstützen.

Der Gemeinderat hat mit der Kommunal Partner AG, Kirchlindach, einen Vertrag abgeschlossen. Das Mandat wird durch André Ribi geführt. Die Firma sichert zu, die Behörden und die Einwohner/innen im Bereich Baupolizei/Baukontrolle pragmatisch und speditiv zu beraten und unterstützen.

Aufstellen Material-Zelt für drei Monate bei Lagerhalle der Röthlisberger AG

Für ein Mehrfamilienhaus in Biel kann die Röthlisberger AG, Schüpbach, 20 Küchen an Elementwände aus Holz vormontieren. Es ist ein neues Verfahren, das Teil eines Innovationsprojektes ist. Das Projekt, das von Innosuisse und der Standortförderung Kanton Bern unterstützt wird, realisiert die Röthlisberger AG mit der Fachhochschule Biel und weiteren Partnern.

Aus Platz- und Logistikgründen muss die Vormontage in der Lagerhalle erfolgen. Den dafür wegfallenden Lagerplatz will die Röthlisberger AG mit der Fahrnisbaute «Material-Zelt» kompensieren. Der Platz dient aktuell als Parkplatz. Fahrnisbauten können während einer Dauer von bis zu drei Monaten pro Kalenderjahr ohne Baubewilligung aufgestellt werden.

Die letzten Küchenmodule werden im August 2021 ausgeliefert. Die Firma sichert zu, dass die Fahrnisbaute bis spätestens am 10. September 2021 abgebaut und weggeräumt sein wird. Die betroffenen Anstösser sind informiert.

Der Gemeinderat beglückwünscht die Röthlisberger AG zum guten Geschäftsgang. Die Firma legt dar, warum sie vorübergehend auf zusätzliche Lagerbedürfnisse angewiesen ist.

Der Rat hat sein Einverständnis gegeben, dass die Röthlisberger AG auf der Parzelle 1675 neben der Lagerhalle vom 14. Juni bis 10. September 2021 ein Zelt aufstellen kann.