Die Juniorinnen des UHV Skorpion Emmental zeigen Siegeswille beim Spiel in Seftigen und können im dritten Drittel das Berner-Derby für sich gewinnen.
Floorball Köniz
Unihockey (Symbolbild). - Keystone

Durch ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis war der Match ein spannendes hin und her. Der Kräfteausgleich zeigte sich bei den Schussabgaben so wie in der Verteidigung, was dazu führte das die ersten Tore im dritten Drittel fielen. Doch am Ende konnten die Skorpione die Partie für sich entscheiden.

Im ersten und zweiten Drittel zeigen beide Teams gute Verteidigungsarbeit

Um 16 Uhr startete das Berner-Derby in Seftigen. Beide Teams zeigten von Anfang an, dass sie diesen Match gewinnen wollen und dem Gegner keine Freiräume überlassen werden. Somit war das einzig aufregende was im ersten Drittel passierte, eine Strafe der Gegner durch zu viele Spielerinnen auf dem Feld. Doch auch dort konnten die Skorps die Chance zum Führungstreffer nicht nutzen und mussten mit einem 0:0 zurück in die Garderoben.

Das zweite Drittel startete so wie das erste beendet wurde. Mit viel Power und bester Verteidigungsarbeit. Doch auch hier konnte sich kein Team einen Vorsprung sichern und so hiess es zur zweiten Pause noch immer 0:0.

Die Skorps zeigen Wille zum Sieg im letzten Drittel

Mit viel Wille und Motivation starteten sie ins letzte Drittel dieses harten Kampfes und so kam es dazu, dass die Skorps durch eine herrliche Kombination von der Verteidigung bis hin zu den Stürmern das erste Tor erzielen konnten. Das zweite Tor liess Gott sei Dank nicht lange auf sich warten und gab uns den erwünschten Vorsprung.

Doch definitiv durften die Skorps sich nicht auf diesen zwei Tore Vorsprung ausruhen, den die Beo-Spielerinnen drückten immer mehr auf den Anschlusstreffer, welcher dann in der 53 Minute fiel. Dieser Anschlusstreffer brachte erneute Hektik auf und das Time-out unserer Gegner liess erahnen, dass sie die besten Kräfte nun gegen die Skorps aufstellen werden. Doch mit gemeinsamem Kampf und einer ausgezeichneten Teamleistung konnten sie dieses Derby für sich entscheiden.

Mehr zum Thema:

Strafe