Wie der Verein SC Langenthal mitteilt, mussten sie sich beim HC Thurgau nach einer äusserst dramatischen Schlussphase mit 3:4-Toren geschlagen geben.
Die Herrenmannschaft des SC Langenthal im Spiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds. - Langenthal
Die Herrenmannschaft des SC Langenthal im Spiel gegen den HC La Chaux-de-Fonds. - Langenthal - SC Langenthal
Ad

Nach einem beachtenswerten Start mit mehreren Offensiv-Szenen gerät der SC Langenthal durch zwei Tore in Unterzahl in Rückstand. Letztlich enteilen die Ostschweizer zwischenzeitlich deutlich, dennoch werden sie vom SCL beinahe noch abgefangen.

Zum dritten Mal im vierten Spiel kassiert der SC Langenthal das 0:1; einzig gegen die GCK Lions erzielte Gelb-Blau den ersten Treffer. Insgesamt verzeichnet das Team von Trainer Jeff Campbell den etwas grösseren Spielanteil und zeigt sich besonders in den ersten zehn Minuten immer wieder gefährlich in der gegnerischen Zone.

Dennoch erarbeitet sich der HC Thurgau ein positives Schussverhältnis, geschuldet durch zwei kleine Bankstrafen, die sich Langenthal in den ersten 20 Minuten einhandelt; der HCT nutzt das zweite Powerplay um die Führung zu realisieren.

Doppelschlag kurz vor der Pause

Nach einer weiteren Strafe kurz nach dem Start in den mittleren Abschnitt muss Langenthal erneut mit einem Mann weniger antreten. Kurz nachdem das Powerplay installiert ist, passt Ex-SCL-Stürmer Eero Elo in Tornähe zu Dominik Binias. Die Abwehr-Box ist ausgehebelt, HCT-Stürmer Binias muss nur noch über die verlassene Torlinie einschieben.

Wenig später hat HCT-Stürmer Nico Lehmann sogar das 3:0 auf dem Stock, als er alleine vor SCL-Keeper Elien Paupe zum Abschluss kommt. Doch der Langenthaler Schlussmann gewinnt dieses Duell ebenso wie nur wenig später gegen Ex-SCL-Stürmer Dominic Hobi, der ebenfalls aus verheissungsvoller Position das Tor unter Beschuss nehmen kann. Kurz vor der Pause gelingt der Heim-Mannschaft ein Doppelschlag, Devin Stehli und Dominic Hobi erhöhen auf 4:0.

Nach dem klaren Rückstand sorgt der SC Langenthal dennoch für Spannung. Zuerst trifft SCL-Stürmer Fabio Kläy zum 1:4, indem er aus spitzem Winkel den Puck wie Rücken des Torhüter ins Gehäuse spediert.

Mehr zum Thema:

GCK Lions Trainer Strafe SC Langenthal Langenthal