Am Freitagmorgen brannte auf der A1 bei Niederbipp BE ein Auto vollständig aus. Die Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.
radfahrer
Zwei Autos der Kantonspolizei Solothurn. - Keystone

Auf der Autobahn A1 bei Niederbipp BE ist am Freitagmorgen ein Auto vollständig ausgebrannt. Die Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Brand führte auf der A1 in Richtung Bern zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Das Auto brannte kurz vor 10.00 Uhr auf dem Pannenstreifen, wie die für diesen Autobahnschnitt zuständige Kantonspolizei Solothurn mitteilte. Für die Brandbekämpfung standen Angehörige der Feuerwehr Oensingen SO im Einsatz. Weshalb das Auto in Flammen aufging, ist gemäss Polizei noch unklar.

A1 gesperrt

Wegen des Ereignisses musste die A1 im Bereich des Brandortes mehrmals kurzfristig gesperrt werden. Dies führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Neben der Polizei und der Feuerwehr Oensingen standen auch Mitarbeitende der Unterhaltsfirma Nationalstrassen Nordwestschweiz, des Amts für Umwelt des Kantons Bern und eines Abschleppunternehmen im Einsatz.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Freitagmorgen stand auf der A1 bei Niederbipp BE ein Auto in Flammen.
  • Die Insassen brachten sich rechtzeitig in Sicherheit.
  • Weshalb das Auto Feuer fing, ist noch unklar.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Autobahn Umwelt A1