Das Spital Zollikerberg musste im ersten Halbjahr 2020 hohe Ertragsausfälle verzeichnen. Der Gewinn sank im vergangenen Jahr um mehr als zwei Millionen Franken.
spital zollikerberg
Das Spital Zollikerberg in Zollikon ZH. - Keystone

Für das Spital Zollikerberg wurde im September 2020 ein Verlust von 2,3 Millionen Franken prognostiziert. Nun konnte das Jahr 2020 dennoch mit einem «soliden Ergebnis» abgeschlossen werden, wie das Spital in einer Mitteilung schreibt.

Die Corona-Pandemie wirkte sich jedoch stark auf die Zahlen aus: Der Gewinn sank um mehr als zwei Millionen Franken. Während der ersten Welle wurden grosse Ertragsausfälle verzeichnet. Diese konnten aber durch die überdurchschnittlich hohe Auslastung im zweiten Halbjahr teilweise ausgeglichen werden.

Im vergangenen Jahr behandelte das Spital Zollikerberg 171 Corona-Erkrankte. Überdies wurden im Testzentrum mehr als 9000 Corona-Tests durchgeführt. Mit 2353 Geburten verzeichnete das Spital einen Geburtenrekord.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus