Am 4. September 2021 sind Familien im Rahmen der Veranstaltung «Bäumig» eingeladen, den Wald durch spielerische Aktivitäten kennenzulernen.
Wald
Blick in einen Wald. (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Zollikon berichtet, zeigt das Ortsmuseum Zollikon «Bäumig – Eine Ausstellung über das Mensch-Wald-Verhältnis» weitere drei Monate aufgrund der guten Resonanz. Die Ausstellungsverlängerung wird wiederum von Rahmenveranstaltungen begleitet. Am 4. September 2021 sind Familien eingeladen, den Wald durch spielerische Aktivitäten kennenzulernen.

Nebst Trouvaillen aus dem Archiv der Holzkorporation Zollikon, die 1330 gegründet wurde, präsentiert das Ortsmuseum Zollikon eine Auslegeordnung von Holzobjekten aus der Museumssammlung und thematisiert die Wichtigkeit von Holz im Alltag.

Ein neuer Blick auf den Wald

Ausserdem fragt «Bäumig» nach heutigen professionellen Waldnutzungen und jenen in der Freizeit. Auch während der Ausstellungsverlängerung ermöglichen Veranstaltungen einen neuen Blick auf den Wald und insbesondere auf das Verhältnis der Menschen zum Wald.

Im Rahmen von «Bäumig» lädt Erich Gyr, Waldpädagoge und Förster, drei- bis zehnjährige Kinder mit ihren Eltern oder Grosseltern am Samstag, 4. September 2021, von 9 bis 14 Uhr ein, den Lebensraum Wald spielerisch zu entdecken, indem Geschichten gehört, mit Holz gestaltet, Spuren gesucht und wie ein Fuchs durch den Wald geschlichen werden kann.

Nach den vielen Abenteuern wird ein gemeinsames Mittagessen am Feuer genossen. Der Anlass findet auch bei schlechter Witterung statt. Anmeldungen gehen bis zum 31. August 2021.

Mehr zum Thema:

Feuer