Die erste Frauenmannschaft des FC Küsnacht traf am Sonntag, 10. Oktober 2021 auf dem Fussballplatz Frohberg in Stäfa auf die Frauen des FC Zürisee United 2.
Fussball
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone

Dank klarer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit einen prächtigen Sieg herausgespielt. Die erste Frauenmannschaft des FC Küsnacht traf am Sonntagnachmittag auf dem Fussballplatz Frohberg in Stäfa auf die Frauen des FC Zürisee United 2.

Das Wetter spielte einmal mehr mit, der Wechsel von Wolken und Sonne passte aber zum Spiel unserer Frauen. Die erste Halbzeit passte überhaupt nicht zur bisherigen Saison unseres Fanionteams: Eine eher zurückhaltende Spielweise und zu wenig aggressiv in den Zweikämpfen, dazu mit vielen Fehlpässen vor allem im Mittelfeld, so baute man den Gegner richtiggehend auf.

Die logische Folge war ein absolut verdienter 1:0 Vorsprung der Hausherrinnen zur Pause. In der zweiten Halbzeit dann eine völlig andere Küsnachter Mannschaft; kaum angespielt, setzte sich Giulia Mazzola im Strafraum der Gegnerinnen durch und legte perfekt für Nadine Kamer auf, welche sich nicht zweimal bitten liess und das erhoffte frühe Tor erzielte.

Angriff um Angriff

Die zahlreich aufmarschierten Zuschauer sahen nun ein völlig anderes Fussballspiel. Die Küsnachterinnen reihten Angriff um Angriff auf das Tor der Einheimischen, die Tore liessen dann auch nicht lange auf sich warten.

In der 57. Minute erzielte Giulia Mazzola auf Pass von Lilia Rüegg den wegweisenden Führungstreffer für unser Team. Wer jetzt gedacht hatte, dass sich unsere Mannschaft nun eher zurückziehen werde und das Spieldiktat den Gegnerinnen überlassen werde, sah sich getäuscht.

Mit intensivem Forechecking und raschen Passkombinationen wurden die Gegnerinnen mal um mal ausgespielt. Den dritten Treffer erzielte Valentina Balsarini und den Schlusspunkt zum diskussionslosen 4:1 Sieg setzte die in der zweiten Halbzeit eingewechselte Laura Just.

Unangefochtener und alleiniger Leader

Die Frauen das FC Küsnacht sind nun unangefochtener und alleiniger Leader mit fünf Spielen und 15 Punkten und einem Torverhältnis von 26:6.

Meisterschaft 3. Liga und Gruppe 1: Zürisee United 2 – FC Küsnacht 1 1:4 (1:0)

Stäfa. Tore Küsnacht: Kamer, Mazzola, Balsarini, Just. Küsnacht: Rüegg, Erne, Balsarini, Guatelli, J. Zuber, Menzi, Da Silva, Geisser, Mazzola, Kamer, Holenweger; Blassnig, Fus, L. Just, Overidick

Mehr zum Thema:

Wetter Liga