Wegen des zu erwartenden Dauerregens bis am späten Abend des 1. August muss die diesjährige Bundesfeier in Zollikon kurzfristig abgesagt werden.
Zolliker Gemeindeordnung
Die Gemeinde in Zollikon. - Nau.ch / Kilian Marti
Ad

Die diesjährige Bundesfeier war wie im Vorjahr mit Rücksicht auf die Pandemie als Openair-Veranstaltung geplant mit Höhenfeuer, Musikdarbietungen und Verpflegungsständen. Die Wettervorhersage sieht für die nächsten Tage viele, teilweise kräftige Regenschauer vor. Für den Sonntag ist Dauerregen angesagt, bei kühlen Temperaturen. Unter diesen Umständen lässt sich die Bundesfeier nicht sinnvoll durchführen, weshalb sie abgesagt wurde.

Gemeinde Zollikon bedauert die Absage

Gemeindepräsident Sascha Ullmann bedauert ausserordentlich, dass die Bundesfeier dem Regen zum Opfer fällt. «Wir haben lange gehofft, dass die Wetterlage sich noch bessert. Jetzt hat uns der Regen einen Strich durch die Rechnung gemacht. In Nässe und Morast ist aber keine stimmungsvolle Feier möglich.»

Bezüglich Feuerwerk wird auf Artikel 25 der Polizeiverordnung hingewiesen. Das Abbrennen ist nur in den Nächten vom 1. August und 31. Dezember gestattet. Dabei dürfen keine Personen oder Sachen gefährdet werden.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Feuerwerk1. August