Wie die Gemeinde Halten informiert, haben sich bereits vier Brände in nur wenigen Wochen ereignet.
Feuerwehr.
Feuerwehr. - Keystone

Die Gemeinderäte der Gemeinden Halten, Oekingen und Kriegstetten sind erschüttert und besorgt über die Vorkommnisse in den letzten Wochen. Es haben sich bereits vier Brände in nur wenigen Wochen ereignet. Zu Beginn des Monats brannte es ein erstes Mal beim Clubhaus der Hornusser-Gesellschaft in Halten. Eine Woche später starben ebenfalls in Halten mehrere Schafe, nachdem ein Stall in Flammen gestanden hatte. Und in der Nacht auf den Ostersonntag brannte es gleich zweimal in Kriegstetten.

Die Brandermittler sind mit Hochdruck daran, die genauen Brandursachen abzuklären. Es wird davon ausgegangen, dass vorsätzlich gehandelt wurde. Personen, die im Bereich der Brandobjekte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn telefonisch zu melden.

Die Gedanken der Gemeinderäten sind bei den Geschädigten

Den Gemeinderäten ist bewusst, dass diese Vorkommnisse bei den Einwohnerinnen und Einwohnern ein bedrückendes Gefühl auslösen und das grundlegende Sicherheitsgefühl beeinflussen. Besorgnis, Schock, Unverständnis sind nur einige der begleitenden Emotionen. Die Gedanken der Gemeinderäten sind bei den Geschädigten.

Für die Gemeinden ist die Sicherheit und das Wohl der Bevölkerung das oberste Gebot. Deshalb wurden am 19. April 2022 anlässlich eines konstruktiven Gesprächs mit Gemeindevertretern von Halten, Oekingen und Kriegstetten sowie Angehörigen der Polizei und Feuerwehr die Problematik und Massnahmen diskutiert. Über den Inhalt des Gesprächs kann aus ermittlungstaktischen Gründen zurzeit keine Auskunft erteilt werden. Die Bevölkerung wird gebeten, aufmerksam zu sein und allfällige Verdachtsfälle umgehend der Polizei telefonisch zu melden.

Mehr zum Thema:

Ostern Feuerwehr Oekingen Halten Kriegstetten