Der ursprüngliche Zwei-Mann-Betrieb ASR Haustechnik in Biberist beschäftigt mittlerweile 60 Mitarbeitende und gibt einen Einblick in den Handwerker-Alltag.
ASR Haustechnik AG Biberist
Die ASR Haustechnik AG aus Biberist stellt sich vor. - z.V.g.

Die ASR ist ein regional verankertes Installationsunternehmen für Sanitär-, Heizungs- und Lüftungssysteme in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Umbau von Bädern mit 3D-Visualisierungen, Projektierung und Installation von modernen Komfortlüftungsanlagen, die Sanierung von Heizungen mit erneuerbaren Energiequellen und die Wartung von Entkalkungsanlagen.

Heiner Stähli (37) aus Lohn-Ammannsegg hat die ASR mitgegründet und ist seit über zehn Jahren als Co-Geschäftsführer im Unternehmen tätig. Nau erzählt er von den Herausforderungen im Berufsalltag und, welche Veränderungen die Branche in den letzten Jahren erfahren hat.

ASR Haustechnik AG
Die Solothurner Firma zählt mittlerweile rund 60 Mitarbeitende. - z.V.g.

Nau.ch: Wann und von wem wurde Ihr Betrieb gegründet, und wie hat er sich seither verändert?

Die ASR Haustechnik AG steht in der Region Solothurn seit über zehn Jahren in den Bereichen Sanitär, Heizung und Lüftung für beste Leistung zu fairen Preisen. Perparim Rekaj und ich haben die Firma im April 2011 neu gegründet und aufgebaut.

Der ursprüngliche Zwei-Mann-Betrieb ist seither stetig gewachsen. Heute sorgen rund 60 Mitarbeitende tagtäglich für wohlige Wärme in den Wohnungen der Kundinnen und Kunden, setzen modernste Bäder um oder schaffen mittels modernster Komfortlüftung ein angenehmes Raumklima.

Nau.ch: Mit welchen Anliegen suchen Sie die Leute zu dieser Jahreszeit am meisten auf?

Thema Nummer eins zu dieser Jahreszeit, wo es noch nicht so richtig kalt, aber auch nicht mehr wirklich warm ist, sind natürlich die Heizungen. Entweder stimmt die Temperatur in der Wohnung noch nicht, oder die Heizung geht gar nicht. Der Klassiker sind nicht funktionierende Fussbodenheizungen. Das sind in der Übergangszeit die häufigsten Probleme, die wir aber meistens schnell lösen können.

ASR Haustechnik AG
Einblick in den Alltag der Handwerker. - z.V.g.

Nau.ch: Wie sieht Ihr Alltag aus, und was schätzen Sie besonders an Ihrem Beruf? Was ist die grösste Herausforderung?

Der Alltag ist sehr abwechslungsreich, und kein Tag ist wie der andere. Mal planen wir die gesamte Haustechnik in komplexen Gewerbe- oder Industriebauten, mal visualisieren wir das zukünftige Badezimmer unserer Kundschaft, die ihre neue Wohlfühl-Oase dann mit der VR-Brille vorab dreidimensional bei uns in Biberist besichtigen kann.

Oder wir sind an Bausitzungen mit Architekten und Bauherren, wo wir den Baufortschritt besprechen und die vor Ort notwendigen Kapazitäten definieren. Die grösste Herausforderung besteht immer darin, nicht zu viel Arbeit aber auch nicht zu wenig Arbeit für unsere Mitarbeitenden zu haben.

Nau.ch: Wie hat sich die Branche in den letzten Jahren verändert? Was würden Sie sich für den Beruf als Sanitär- oder Heizungsinstallateur wünschen?

In den letzten Jahren haben wir vermehrt gespürt, dass das Handwerk nicht mehr so geschätzt wird wie vielleicht vor 30 Jahren noch. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass Kunden für eine tolle Arbeit immer weniger zu zahlen bereit sind.

Die Preise purzeln seit Jahren nur in eine Richtung. Zwar zeichnet sich ein Ende dieser Abwärtsspirale an, jedoch müsste die Kundschaft auch wieder bereit sein, für Handwerkskunst etwas mehr bezahlen zu wollen.

ASR Haustechnik AG
Hand in Hand funktioniert es am einfachsten. - z.V.g.

Alle Handwerksberufe sind tolle Berufe. Man kann kreativ sein und weiss am Abend immer, was man gearbeitet hat. Es hat immer genügend Arbeit, was eine gewisse Sicherheit für die Zukunft gibt.

Nau.ch: Welchen Berufstipp können Sie der Leserschaft mit auf den Weg geben?

Wenn es etwas kälter wird und die Heizung nicht geht, drückt eure Liebsten und meldet euch bei der ASR. Mit unserem 24/7 Notfallservice sind wir im Nu vor Ort und sorgen dafür, dass es im trauten Heim wieder angenehm warm wird.