Wie die Gemeinde Kreuzlingen informiert, wurde der neue Skatepark beim Garderobengebäude des FC Kreuzlingen erfolgreich eröffnet.
Die Seepromenade in Kreuzlingen.
Die Seepromenade in Kreuzlingen. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Die über zehn Jahre alte Skateranlage beim Grossschifffahrtshafen ist nicht nur in die Jahre gekommen, sondern steht bei Grossanlässen auch im Weg und musste jeweils abgebaut werden. Aus diesen Gründen suchte die Stadt nach einem alternativen Standort und fand ihn südlich des neu erstellten Garderobengebäudes des FC Kreuzlingen (FCK). Vorgängig wurden die Pläne mit den direkten Nachbarn, dem FCK und dem Verein offene Jugendarbeit Kreuzlingen (OJA) besprochen.

Bereits im letzten Herbst bereitete die Gartenbaufirma Fahrion den Platz vor: der Rasen wurde abgetragen, ein Kieskoffer eingelegt und anschliessend asphaltiert. Zudem wurden die 4 Meter hohen Zäune parallel und seitlich zur Seepromenade abgebaut, sodass der Zugang zur Skateranlage offen ist.

Wellenbahn wurde umfassend saniert

Auch Teile der Geräte wurden ersetzt, teils altershalber, teils durch die zahlreichen Auf- und Abbauten. Weil vor allem Jugendliche die Skateranlage nutzen, beriet sich die offen Jugendarbeit OJA mit ihnen, um die zu ersetzenden Geräte auszusuchen. Die beliebte Wellenbahn wurde umfassend saniert. Die Wiedereröffnung des Skaterparks konnte dank der kurzen Lieferfristen der Geräte und zur Freude der Skater bereits im neuen Jahr vorgenommen werden.

Mehr zum Thema:

Herbst