Ein in Köniz wohnhafter Physiker hat der Gemeinde eine spezielle Sonnenuhr geschenkt. Diese wurde am Montag, am Tag der Sonnenwende, im Liebefeldpark installiert.
Ortstafel von Köniz. Rechts der Werkhof Köniz - Köniz
Ortstafel von Köniz. Rechts der Werkhof Köniz - Köniz - nau.ch / Ueli Hiltpold

Der Physiker Léon André hat nach Angaben der Gemeinde den Lockdown im Frühling 2020 genutzt, um eine neue Form von Sonnenuhr zu entwickeln. Er bezeichnet den Zeitmesser als halbdigital, da die Stunden als digitale Ziffern (Sonnenlicht-Projektion) dargestellt werden, während die Minuten auf einer analogen Skala abzulesen sind.

Ein mittels QR-Code abrufbarer Audioguide erklärt die Funktionsweise der Uhr und soll zu Fragen und Diskussionen anregen. Eine Sonnenuhr sei ein ideales Objekt, um zu Gedanken über unser Sonnensystem, Zeitmessung oder generell über Raum und Zeit anzuregen, schreibt die Gemeinde in ihrer Mitteilung weiter.

http://www.sun-watch.ch