Das Zentrum von Niederwangen soll aufgewertet werden. Geplant sei eine zeitgemässe Überbauung rund um den repräsentativ gestalteten Bahnhof, teilte die Gemeinde Köniz am Mittwoch mit. Sie schickt die Planung bis 12. November in die öffentliche Auflage.
ÖV
Die Kante der Linie 31 in Niederwangen wurde bereits hindernisfrei umgebaut. - Gemeinde Köniz

Niederwangen sei mit dem öffentlichen Verkehr bestens erschlossen und habe im Wangental eine wichtige Zentrumsfunktion. Doch das Potenzial des Dorfkerns werde zu wenig ausgeschöpft, schreibt die Gemeinde.

Das soll sich ändern. Vorgesehen ist eine Überbauung entlang der Freiburgstrasse mit einem Mix aus Wohnungen, Dienstleistungen, Nahversorgung und Gewerbe. Das Gebiet soll rund 400 Menschen Raum zum Wohnen und 300 Arbeitsplätze bieten. Heute wohnen hier 50 Menschen, und es hat 220 Arbeitsplätze.

Ein weiteres Ziel der Gemeinde ist ein attraktiver Bahnhofplatz. Er soll ein Ort werden, der zum Verweilen einlädt. Im Bereich des Stadtbachs ist ein begrünter Aufenthaltsbereich mit Zugang zum Bach vorgesehen.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen