Wie die Gemeinde Uerkheim mitteilt, konnten Verunreinigungen im Trinkwasser durch eine Spülung beseitigt werden.
Gemeinde Uerkheim mit Blick auf die reformierte Kirche.
Gemeinde Uerkheim mit Blick auf die reformierte Kirche. - Nau.ch / Simone Imhof

Die Untersuchungsberichte vom 28. April 2022 des Trinkwassers in der Gemeinde Uerkheim haben ergeben, dass bis auf die nachfolgenden Stellen, alle einen einwandfreien Befund abgegeben haben: Känelhölzli, Brunnstube, Quelleinlauf und Netzstelle Dorfzone, Oberdorf, Räbmatter AG. Es bestand gemäss Amt für Verbraucherschutz zu keiner Zeit eine gesundheitliche Gefährdung.

Die Verunreinigung ist mit grosser Wahrscheinlichkeit durch starke Niederschläge zurückzuführen und die Nachkontrolle vom 3. Mai 2022 nach einer Spülung des Netzes gab wieder einen einwandfreien Befund. Nun wird der Einbau einer UV-Anlage geprüft, damit weitere Zwischenfälle vermieden werden können.

Mehr zum Thema:

Uerkheim