Eine Autolenkerin entzog sich in der Nacht auf Montag einer Kontrolle in Worblaufen BE. Die Frau konnte nach einer Verfolgungsjagd in Illiswil anhalten werden.
verfolgungsjagd
Verkehrskontrolle der Polizei Bern. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Frau entzog sich in der Nacht auf Montag einer Verkehrskontrolle in Worblaufen BE.
  • Die Frau konnte nach einer Verfolgungsjadg in einem Wald in Illiswil angehalten werden.

Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern führte am Sonntag, 1. Mai 2022, gegen 23 Uhr, in der Nähe eines Bahnübergangs in Worblaufen BE eine Verkehrskontrolle bei einem Auto durch.

Während der Kontrolle startete die Lenkerin unverhofft das Auto, beschleunigte und fuhr in Richtung Zollikofen davon. Es entwickelte sich eine Verfolgungsjagd. Die Einsatzkräfte nahmen umgehend die Nachfahrt auf, das Auto geriet jedoch kurzzeitig ausser Sichtweite. Kurz später war eine zweite Patrouille auf der Bernstrasse in Richtung Zollikofen unterwegs, als ihnen das betreffende Auto entgegenkam.

Verfolgungsjagd führte über die A1

Umgehend wendete das Polizeiauto und nahm mit eingeschalteten Warnvorrichtungen die Nachfahrt auf der Tiefenaustrasse in Richtung Bern auf. Die Verfolgungsjagd führte von der Tiefenaustrasse via Neufeldtunnel auf die Autobahn A1 in Richtung Lausanne. Dort nahmen zwei weitere Patrouillenfahrzeuge ebenfalls die Nachfahrt auf. Bei der Fluchtfahrt wurden überhöhte Geschwindigkeiten und gefährliche Fahrmanöver festgestellt.

Die Lenkerin wurde unter Waffenhoheit angehalten

Die Autolenkerin fuhr via Autobahnausfahrt Hinterkappelen in Richtung Wohlen bei Bern weiter. Schliesslich konnte sie in Illiswil in einem Waldstück gestoppt werden.

Das Auto touchierte dabei zwei Patrouillenfahrzeuge, es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen. Die Lenkerin des Autos konnte in der Folge unter Waffenhoheit angehalten werden. Sie wurde für medizinische Abklärungen mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Sie war alkoholisiert und stand unter Drogen

Ein erster Atemalkohol- und Drogenschnelltest fielen positiv aus. Der betroffene Strassenabschnitt wurde gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Wohlensee Nord eingerichtet.

Der Frau wurde nach der Verfolgungsjagd der Führerausweis abgenommen. Die 35-jährige mutmassliche Lenkerin wird sich wegen diverser Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Justiz verantworten müssen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Sachschaden Feuerwehr Autobahn 1. Mai Drogen A1