Im Gebiet Ittigen-Papiermühle ein Entwicklungsschwerpunkt für Dienstleistungen, Freizeit und Detailhandel entstehen.
ittigen
Ortseinfahrt Ittigen. - nau.ch / Ueli Hiltpold

Nach kantonalem Richtplan Wirtschaft soll im Gebiet Ittigen-Papiermühle ein Entwicklungsschwerpunkt für Dienstleistungen, Freizeit und Detailhandel entstehen. Für das Gebiet ist eine Zone mit Planungspflicht ausgeschieden. Betroffen sind Grundstücke der Gemeinde sowie der SIF Espace AG.

Die SIF Espace AG und die Gemeinde beabsichtigen, auf dem Areal mit einer Fläche von 4'127 m2 eine Neuüberbauung zu entwickeln. Dadurch kann dieses Teilgebiet des «ESP Ittigen-Papiermühle» aufgewertet, verdichtet und erneuert werden.

Bevor mit der Planung begonnen wird, ist die Übernahme der Kosten zu regeln. Dazu werden eine Planungsvereinbarung sowie eine Absichtserklärung abgeschlossen. Der Anteil der Gemeinde am bevorstehenden Planungsprozess beträgt 173'000 Franken.

Der Gemeinderat hat die Planungsvereinbarung und die Absichtserklärung mit der SIF Espace AG genehmigt.

Zulasten der Investitionsrechnung hat er einen Verpflichtungskredit von 173'000 Franken als Kostenanteil der Gemeinde am Planerlassverfahren ZPP F ESP Ittigen-Papiermühle Teilgebiet eins gesprochen.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Franken Ittigen