Für eine zukunftsträchtige Lösung braucht es mehr Zeit. Ab Mitte Juli soll auf dem Areal zunächst mit einer temporären Nutzung losgehen.
interlaken
Gemeinde Interlaken. - Keystone

Für eine definitive Lösung auf dem Des-Alpes-Areal braucht es mehr Zeit. Deshalb realisiert die One One Five Gastro AG rund um René Schudel im Einvernehmen mit der Gemeinde eine temporäre Nutzung.

Das Des-Alpes-Areal am Höheweg ist ein Aushängeschild für Interlaken. Im Februar 2021 hat sich die Gemeinde Interlaken, der die Liegenschaft gehört, für einen Neustart entschieden. René Schudel, Wirt im Restaurant Stadthaus in Unterseen und TV-Koch, soll das beliebte Lokal, in die Zukunft führen.

Der Grosse Gemeinderat Interlaken hat einen ersten Rahmenkredit für die Sanierung der Liegenschaft bewilligt. Allerdings hat sich im Laufe der vielfältigen Abklärungen gezeigt, dass es für eine zukunftsträchtige Lösung an diesem Standort noch mehr Zeit braucht. Deshalb soll es ab Mitte Juli auf dem Areal zunächst mit einer temporären Nutzung losgehen.

Prominenter Standort

Beide Parteien, die Gemeinde wie auch die One One Five Gastro AG rund um René Schudel, sind sich bewusst, dass an diesem prominenten Standort eine gute und repräsentative Lösung wichtig ist. Die längerfristige Nutzung des Areals gestaltet sich komplizierter als zunächst angenommen. So bestätigte sich beispielsweise, dass der Sanierungsbedarf der Liegenschaft gross ist. Eine temporäre Nutzung erlaubt es, die noch offenen Fragen sorgfältig abzuklären und die bereits begonnen Diskussionen abzuschliessen.

Trotz dieser Verzögerung sollen Einheimische und Gäste auf dem Des-Alpes-Areal in den Genuss eines Angebots kommen. Ab Mitte Juli bis im Herbst realisiert René Schudel ein Pop-Up-Konzept im Bereich des Pavillons und auf einem Teil der Aussenfläche des bisherigen Restaurants. Dabei ist ihm, wie er das in seinen bisherigen Projekten bereits bewiesen hat, eine stimmige Inszenierung, Spirit und Atmosphäre wichtig. Dies gilt auch, wenn es sich vorerst nur um eine temporäre Lösung handelt.

Mehr zum Thema:

Herbst