Am Samstag, 30. April 2022, kann die Bevölkerung einen Blick hinter die Kulissen der Grossbaustelle zur Umfahrung von Wilderswil werfen.
Bauarbeiten
Ein Schutzhelm eines Bauarbeiters. (Symbolbild) - pixabay

Gezeigt werden zum Beispiel die Deckelbauweise im Tunnelbau oder die Massnahmen zum ökologischen Schutz des Bodens. Die Umfahrungsstrasse soll 2023 eröffnet werden und Wilderswil vom Durchgangsverkehr befreien. Bis zu 15'000 Fahrzeuge queren täglich das Dorf.

Zum Nadelöhr werden die engen Dorfstrassen vor allem an den Wochenenden und in den Ferienmonaten, wenn die Ausflügler Richtung Lauterbrunnen und Grindelwald unterwegs sind.

Kernstück der Umfahrung ist ein 568 Meter langer Strassentunnel. Er dient bei Extremhochwasser der Lütschine auch als Entlastungsstollen für bis zu 70 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. Die Umfahrungsstrasse kostet den Kanton Bern 74 Millionen Franken.

Mehr zum Thema:

Lauterbrunnen Grindelwald Franken Wasser Wilderswil