Schriftsteller Patrick S. Nussbaumer startete im März 2022 einen neuen Schreibwettbewerb für Bündner Jugendliche. Das grosse Highlight: Ein Workshop-Wochenende.
Bündner Schreibbock
Der Bündner Schreibbock will Jugendliche in ihrer Kreativität fördern. Dabei sollen sie über TikTok und Instagram mit Schreibtipps, Anregungen und Wissen fürs Schreiben begeistert werden. - Bündner Schreibbock

Eintauchen in eine fremde Welt, mit der Heldin der neusten Netflixserie mitfiebern oder auf den Spuren eines Meisterdetektivs einen kniffligen Kriminalfall lösen.

Jeder von uns hat seine Erfahrungen mit Geschichten. Doch wer erzählt die Storys von morgen? Der neue Bündner Jugendschreibwettbewerb «Bündner Schreibbock» will die Talente von morgen entdecken und fördern. Präsentiert wird der Schreibwettbewerb von der Pädagogischen Hochschule Graubünden. Das grosse Highlight: Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im historischen Hotel Waldhaus in Sils Maria in den Genuss eines Workshop-Wochenendes kommen.

Hochkarätige Jury wählt Sieger aus

Aus all den Einsendungen die besten Geschichten auszuwählen, wird die Herausforderung einer hochkarätigen, fünfköpfigen Jury sein. Sie setzt sich aus einer erfahrenen Gruppe aus Autoren, Bloggern und ehemaligen Gewinnerinnen zusammen. Mit dem Bestsellerautor Sunil Mann konnte ein versierter Schriftsteller gewonnen werden, dessen zehnter Kriminalroman im Mai erscheinen wird.

Die fünfköpfige Jury des Bündner Schreibbocks wird aus allen Einsendungen die Gewinnerinnen und Gewinner auswählen. - Bündner Schreibbock

Die in Tinizong aufgewachsene Dominique Caglia arbeitet seit ihrem Studium als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH Graubünden. Mehrfach gewann sie den rätoromanischen Jugendschreibwettbewerb Plima d‘aur und 2013 erschien ihr erster Fantasy-Roman.

Bereits mit der Juryarbeit vertraut ist Sidonia Pazeller aus Tarasp. Beim Engadiner Jugendschreibwettbewerb hat sie drei Mal als Jurymitglied fungiert, nachdem sie 2014 in der dritten Ausgabe des Wettbewerbs noch selbst den ersten Platz belegt hatte.

Die jüngste Jurorin ist die 18-jährige Bonaduzerin Romina Vieli. Für sie waren Bücher schon immer ein fester Bestandteil ihres Lebens. Mit gerade einmal 13 Jahren startete sie ihren eigenen Bücherblog auf Instagram, wo sie seither ihre Freude am Lesen mit ihrer wachsenden Community teilt.

Der 30-jährige Schriftsteller und Verleger Patrick S. Nussbaumer übernimmt als Initiant des Bündner Schreibbocks die Rolle des Jurypräsidenten.

Brandheisses Thema

Ab sofort werden deutschsprachige Kurzgeschichten von Bündner Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren gesucht. Das diesjährige Thema, zu dem die jungen Talente ihre Texte verfassen sollen, lautet «Spiel mit dem Feuer».

Zum Thema «Spiel mit dem Feuer» werden die Jugendlichen aufgerufen, ihre Kurzgeschichten einzureichen. - Bündner Schreibbock

Bis am 6. Juni 2022 haben die jungen Geschichtenerzählerinnen und Geschichtenerzähler Zeit, ihre Werke zu schreiben und anschliessend über die Webseite des Bündner Schreibbocks (schreibbock.ch) einzureichen.

Story-Wissen über Instagram

Um die Jugendlichen ideal auf ihre bevorstehende Aufgabe vorzubereiten und ihnen das nötige Werkzeug an die Hand zu geben, hat der Marketing-Profi Ramon Kuster für den Schreibbock eine abwechslungsreiche und spannende Kampagne entworfen, die seit Anfang März auf den Social Media-Kanälen Instagram und TikTok den Jugendlichen nützliche Tipps und Tricks rund ums Schreiben und Storytelling vermittelt.

So lernen die Follower ganz nebenbei Begriffe wie «Cliffhanger», «Antagonist» und «Foreshadowing» kennen. Dabei tauchen die Jugendlichen spielerisch in die Arbeitswelt eines Schriftstellers ein und sollen dadurch vom Geschichtenerzählen und Schreiben begeistert werden.

Weitere Informationen gibt es hier.

Mehr zum Thema:

Instagram Feuer