Beim Brand einer Wohnung in Disentis GR ist am Sonntagnachmittag eine Frau verletzt worden. Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital transportiert.
Wohnungsrand
Feuerwehrleute löschen einen Wohnungsbrand (Symbolbild). - Keystone

Kurz vor 16.45 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, dass es in einer der oberen Wohnungen eines Hauses in Disentis brenne. Ein Mann und eine Frau konnten die Wohnung verlassen und ins Freie gelangen, wie die Kantonspolizei am Montag schrieb.

Die Feuerwehr löschte den Brand im zweitobersten Stock des fünfgeschossigen Hauses. Die Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und zu weiteren medizinischen Abklärungen mit einer Ambulanz des Rettungsdienstes Surselva ins Spital nach Ilanz transportiert.

Der Sachschaden in der Wohnung sowie im Treppenhaus beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Franken