Wie die Gemeinde Römerswil berichtet, ist ein Projekt zur Aufwertung des Dorfes geplant, welches die Einführung einer Tempo-30-Zone vorsieht.
Dorfzentrum Römerswil.
Dorfzentrum Römerswil. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Der Kanton Luzern plant die Kantonsstrasse K56a im Bereich der Bushaltestelle Kante Richtung Herlisberg, und der Bushaltestelle Kante Richtung Hildisrieden aufzuwerten und teilweise auszubauen. Die Bushaltestellen im Dorf werden behindertengerecht ausgeführt und jene im Chäppeliacher aufgehoben.

Im Dorfzentrum Römerswil ist die Einführung einer abweichenden Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h vorgesehen. Zudem ist ein neues Eingangstor vor der Dorfeinfahrt geplant. Da es sich um eine Kantonsstrasse handelt, ist der Kanton Luzern für dieses Projekt zuständig. Seit dem 20. Oktober 2021 liegt das Strassenprojekt bei der Gemeindekanzlei sowie auf der Homepage der Gemeinde Römerswil zur Einsichtnahme auf. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass dieses Projekt für das Dorf Römerswil einen Mehrwert bedeutet.