Seit Samstag können Musikfans wieder Tickets für Konzerte in der Attisholz Arena kaufen. Bislang wurden über 30 verschiedene Events geplant.
Attisholz Arena
Steffe La Cheffe auf der Bühne der Attisholz Arena. - Instagram / @attisholzareal

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Konzert-Saison in der Schweiz hat wieder begonnen.
  • Auch in der Attisholz Arena in Solothurn werden wieder Events geplant.
  • Bis zu 500 Personen dürfen wieder ins Attisholz kommen.

In der Attisholz Arena startet am 23. Juli die Limited Edition, das Ganze wird eröffnet mit einem Konzert von Marius Baer. Harri Kunz und die UP Event AG organisieren den Event mit Markus Wälti und Powerhouse. Wie Kunz gegenüber der «Solothurner Zeitung» erklärt, freue sich das gesamte Team, endlich loslegen zu dürfen.

Konzerte beim Attisholz

Aufgrund der bislang geltenden Corona-Massnahmen wurde das Programm erst in den letzten Tagen provisorisch zusammengestellt. Die Organisatoren erklärten: «Wir wissen ja erst seit letzten Donnerstag, dass Veranstaltungen tatsächlich wieder möglich sind.»

Ein grosser Vorteil bei der Organisation waren die angefragten Künstler, die sich bereit erklärten, sich am Risiko zu beteiligen. Dies, wenn das Konzert aufgrund des Coronavirus doch nicht durchgeführt werden kann.

Keine Sitzpflicht

Zugelassen sind 500 Personen, die zum Attisholz kommen können. Für den Eintritt braucht es weder ein Covid-Zertifikat, noch herrscht eine Sitzpflicht. Kunz erklärte auf Anfrage der «Solothurner Zeitung»: «Wir haben uns bewusst für dieses System entschieden. Noch sind die jungen Leute nicht alle geimpft.»

Der grösste Teil des Zielpublikums sei aber über 30 Jahre alt und mehrheitlich geimpft. Auch das Programm bietet einiges an Highlights. Neben 77 Bombay Street, Carrousel, James Gruntz, Kunz und William White treten auch diverse Komiker auf. Dazu gehören beispielsweise Peach Weber, Marco Rima und Michael Elsener.

Lokale Band und Schweizer Grössen

Natürlich dürfen auch die Lokalmatadoren nicht fehlen. Deshalb gibt es noch einiges an lokaler Musik beim Attisholz und das Line-up wird bis am 25. September noch vervollständigt.

Seit Samstag können Besucher ihre Tickets kaufen. Einen grossen Ansturm gab es jedoch noch nicht: «Man spürt, dass die Leute sich eher kurzfristig dafür entscheiden, einen Anlass zu besuchen,» erklärte Kunz.

Mehr zum Thema:

77 Bombay Street Peach Weber Coronavirus Konzert