Seit der Gründung des UHC Waldkirch-St. Gallen vor 25 Jahren hat sich Philipp Vollenweider für den Verein engagiert. Er wurde deshalb zum Ehrenmitglied ernannt.
Philipp Vollenweider ist neues WaSa-Ehrenmitglied - Fotograf: Paul Wellauer

88 Stimmberechtigte fanden sich am Freitagabend, 17. Juni 2022, in der Aula des Oberstufenzentrums Bünt in Waldkirch zur 26. Hauptversammlung des UHC Waldkirch-St. Gallen ein. Dabei konnten Vereinspräsident Thomas Eberle und der Finanzverantwortliche Remo Sieber auf ein äusserst erfolgreiches Jahr zurückblicken, sowohl sportlich als auch finanziell.

Die Versammlung hiess eine Aufstockung des Budgets für die kommende Saison gut. Diese ist insbesondere nötig, um die Vereinsstrukturen zu professionalisieren. So wurde ein Bereich Services mit drei Teilzeitstellen geschaffen: Martin Schüpbach ist für die Bereiche Spielbetrieb/Gastronomie und Sponsoring tätig, Stefan Neumann erbringt diverse Services im Bereich Marketing.

Mit Nando Aebi übernimmt eine ausgewiesene Fachperson die Koordination Sport und kümmert sich zusammen mit einem Kompetenzteam um die Talententwicklung und -förderung sowie Trainerweiterbildungen. Ziel dieses Schritts ist es, die ehrenamtliche Arbeit im Vorstand sowie das Engagement der Trainer zu stützen und attraktiv zu halten.

Veränderungen im Vorstand

Roman Brülisauer hatte frühzeitig informiert, dass er sein Amt als Sportchef Männer auf der diesjährigen Hauptversammlung abgeben möchte. Nach dem Ende seiner Aktivkarriere hat er sich seit 2019 mit viel Engagement für die sportliche Entwicklung des Vereins eingesetzt. Nun freut er sich, künftig mehr Zeit für andere Freizeitbeschäftigungen zu haben.

Dem Unihockeysport bleibt er als Trainer des Regionalen Leistungszentrums Ostschweiz erhalten. Seine Aufgaben übernimmt die Sportkommission Männer, unterstützt vom neuen Service-Team Sport.

Mathias Tobler scheidet aufgrund der Neuorganisation aus dem Vorstand aus. Seit 2017 hat er als Leiter Spielbetrieb unzählige Stunden am Computer und in den Sporthallen verbracht – wurde in Waldkirch oder St. Gallen Unihockey gespielt, Mathias war da.

Nun wird er Verantwortung abgeben, sich als Spielsekretär aber weiter für den UHC WaSa engagieren. Mit einem kräftigen und lang anhaltenden Applaus verabschiedeten die Vereinsmitglieder Roman Brülisauer und Mathias Tobler und zollten damit auch ihren Respekt für die geleistete Arbeit.

Ehre, wem Ehre gebührt

Neu in den Vorstand gewählt wurde die zurückgetretene NLB-Spielerin Livia Resegatti als Vertreterin der Frauen-Sportkommission. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie sich gemeinsam mit Lara Eschbach in der Sportkommission engagiert, nun konnte die auf dem Papier noch bestehende Vakanz geschlossen werden.

Ein ausserordentliches Traktandum folgte zum Schluss: Philipp Vollenweider wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Bereits bei der Vereinsgründung 1997 war er als NLB-Trainer im Einsatz. Mit Vollenweider als Trainer schaffte WaSa 2003 den Aufstieg in die NLA, später war er als Sportchef, Trainer der U21-Junioren und Nachwuchsverantwortlicher im Verein aktiv.

In der Rolle als Nachwuchsverantwortlicher leistete er einen wesentlichen Beitrag zur guten regionalen Vernetzung des UHC WaSa mit den umliegenden Vereinen. Mit viel Fachwissen und einem guten Gespür für die Menschen hat er den Verein in den vergangenen Jahren vorwärtsgebracht.

Mehr zum Thema:

Gastronomie Waldkirch Computer Trainer