In der Zeit vom 30. August 2021 bis 3. September 2021 wird auf dem Flugplatz Mollis eine Dezentralisationsübung mit F/A-18-Kampfflugzeugen durchführt.
Kampfflugzeug (Symbolbild)
Kampfflugzeug (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Glarus Nord berichtet, ist es bei ausserordentlichen Lagen möglich, dass Militärflugzeuge nicht mehr zu ihrer Heimbasis zurückkehren können. Diese Situation soll simuliert und mit der Truppe während einigen Tagen geübt werden.

Deshalb wird das Flugplatzkommando Meiringen nach Absprache mit der Gemeinde Glarus Nord und dem Flugplatzhalter, an mehreren Tagen, in der Zeit vom 30. August 2021 bis 3. September 2021, auf dem Flugplatz Mollis eine Dezentralisationsübung mit F/A-18-Kampfflugzeugen durchführen.

Nach der erfolgreichen Übung im Jahr 2020 steht in diesem Jahr die Logistik inklusive Flugzeuglogistik im Zentrum. Die Übung wird durch die Miliz geplant und geführt. Bei den Landungen und bei den Starts können aus Sicherheitsgründen kurzfristige Wegeinschränkungen rund um das Flugplatzareal auftreten. Das Flugplatzkommando ist bemüht diese kurzzuhalten, dass die Anwohner möglichst von der Übung nicht tangiert sind.