Am 23. Juni 2021, überreichte der Gemeinderat Kaspar Marti, die Ehrennadel von Glarus.
Der Gemeinderat. - Symbolbild

Am Donnerstag 23. Juni 2021, hat der Gemeinderat Glarus dem langjährigen Präsidenten von Glarus Service und dem Glarner Kunstverein, Kaspar Marti, die Ehrennadel verliehen. Damit würdigt der Gemeinderat sein jahrzehntelanges Wirken, welches das kulturelle und touristische Bild der Gemeinde Glarus stark geprägt hat.

Glarus ist einzigartig vielseitig. Diese Einzigartigkeit kommt auf besondere Art und Weise durch das Wirken verschiedener Persönlichkeiten zum Ausdruck. Der Gemeinderat Glarus ernennt deshalb Personen, die sich in Gesellschaft, Politik, Wissenschaft, Sport oder Kultur besondere Verdienste erworben haben oder sich für die Gemeinde Glarus seit ihrer Geburt am 1. Januar 2011 besonders verdient gemacht haben, zu Trägerinnen und Trägern der Ehrennadel des Glarner Kantonshauptortes.

Einzigartig und vielseitig auf verschiedensten Ebenen

Als langjähriger Präsident von Glarus Service und dem Glarner Kunstverein hat Kaspar Marti mit seiner typischen Gelassenheit sehr vieles bewegt und damit wesentlich zur lebendigen Entwicklung der Gemeinde beigetragen. Sein einzigartiges und vielseitiges Wirken ist eben so einzigartig vielseitig wie die Gemeinde selbst. Das kulturelle und touristische Angebot in der Gemeinde wurde durch Kaspar Marti stark geprägt und gefördert.

Grosses Engagement für die Gemeinde Glarus

Durch sein freiwilliges Engagement sind etliche Projekte, Veranstaltungen, Ausstellungen und Führungen rund um Glarus zustande gekommen: der neue Stadtplan, die Landsgemeinde-ID, das Landsgemeinde Pop-up-Museum, der Güterschuppen mit verschiedensten Anlässen, die Sommerbühne, Sommer in der Stadt und viele weitere. Alles Projekte, in denen Kaspar Marti involviert war - und es auch heute noch ist.

Er hat alle seine Erfolge nebst seinem eigentlichen Beruf als Architekt erzielt und weiterhin vorangetrieben. Ferner durfte Kaspar Marti während seiner Laufbahn bereits viele Würdigungen entgegennehmen. Im Jahr 2019 erhielt er für seine unermüdliche Förderung des Glarner Kunstschaffens vom Regierungsrat des Kantons Glarus den Glarner Kulturpreis.

Dankeschön des Gemeinderates

Der Gemeinderat dankt Kaspar Marti herzlich für sein grosses ehrenamtliches Wirken. Freiwilliges Engagement ist sehr wichtig und nicht selbstverständlich. Kaspar Marti hat mit seiner bescheidenen Art gezeigt, was mit der richtigen Einstellung, Beharrlichkeit und mit Durchhaltewillen alles bewirkt werden kann. Der Gemeinderat wünscht Kaspar Marti alles Gute, viel Gesundheit sowie viel Freude und Begeisterung für seine weiteren Ideen und Projekte.