Die Schüler der zweiten Sekundarklasse am OZ Bünt haben ein an den Mollenwisenbach angrenzendes Wiesland ökologisch aufgewertet.
rehbock
Ein Rehbock steht auf einer Wiese. (Symbolbild) - Keystone

Die Schüler der zweiten Sekundarklasse am OZ Bünt haben unter der Leitung ihres Lehrers Christian Spirig im Rahmen eines Projektes ein an den Mollenwisenbach angrenzendes Wiesland ökologisch aufgewertet.

Mit einem Znüni haben Gemeindepräsident Aurelio Zaccari, der Leiter Bau und Infrastruktur Markus Stöckli, der Leiter Facility Management Andreas Rüegsegger und der Hauswart Christoph Zahner die Arbeiten verdankt. In den nächsten Wochen und Monaten wird im neu gestalteten Bereich die Natur wirken und sich entfalten.

Ein Gewinn für Flora und Fauna und ein hervorragendes Projekt, welches den Schülern die Wirkung der nachhaltigen ökologischen Vernetzung sowie die Natur näherbringt und noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dies nebst dem sozialen Gedanken und der Teamarbeit, die für die Umsetzung dieses Projektes notwendig war.

Mehr zum Thema:

Natur