Am Montagmorgen ist in Zwischenflüh BE ein Motorradlenker gestürzt. Er kollidierte anschliessend mit einer Leitplanke. Der Lenker wurde schwer verletzt.
saland zh
Ein Helikopter der Rega. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, kurz vor 6.45 Uhr, ein Selbstunfall eines Motorrades auf der Hehlenweid in Zwischenflüh, Gemeinde Diemtigen, gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Motorradfahrer auf der Hauptstrasse von Zwischenflüh herkommend in Richtung Diemtigen unterwegs gewesen.

Aus noch zu klärenden Gründen stürzte der Fahrer auf Höhe Hehlenweid in einer Linkskurve. Das Fahrzeug kollidierte anschliessend mit einer Leitplanke auf der rechten Strassenseite. Der Lenker wurde beim Sturz schwer verletzt.

Der Schwerverletzten wurde ins Spital geflogen

Ein sofort ausgerücktes Ambulanzteam versorgte den Schwerverletzten vor Ort, ehe er mit einem Helikopter der Rega in ein Spital geflogen wurde. Der Verkehr wurde zuerst wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Für die Bergungs- und Unfallarbeiten musste die Strasse in der Folge während rund drei Stunden komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Angehörigen der Feuerwehr Diemtigen eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei BernHelikopterDiemtigenFeuerwehrRega