Am Sonntag in der Früh prallte ein Automobilist auf der A3 in Eiken AG gegen eine Baustellenabschrankung worauf sich sein Fahrzeug überschlug.
Kantonspolizei Aargau
Eiken AG: Fahrzeug prallt auf A3 in Baustelle und überschlägt sich. - Kantonspolizei Aargau
Ad

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, kurz vor 6.30 Uhr, auf der Autobahn A3. Ein 20-jähriger Automobilist fuhr auf der Autobahn A3 in Richtung Basel als er, gemäss eigenen Aussagen, auf dem

Gemeindegebiet von Eiken, kurz einnickte. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, befuhr ein abgeschrägtes Betonelement einer Baustelle wodurch das Fahrzeug abhob und auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.

Leicht verletzt ins Spital geliefert

Der Lenker sowie seine beiden Mitfahrer verletzten sich leicht und mussten mittels Ambulanz ins Spital gebracht werden. Am Fahrzeug entstand grosser Sachschaden. Anlässlich der Unfallaufnahme konnte beim Lenker der

Kantonspolizei Aargau
Lenker und Beifahrer wurden leicht verletzt. - Kantonspolizei Aargau

Einfluss von Alkohol und allenfalls Drogen festgestellt werden. So ergab der durchgeführte Atemalkoholtest einen qualifizierten Atemalkoholwert.

Autobahn für rund zwei Stunden gesperrt

Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde dem Automobilisten auf der Stelle, zuhanden des Strassenverkehrsamtes, abgenommen.

Die Autobahn musste, zur Bergung des Fahrzeuges, für rund zwei Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Mehr zum Thema:

SachschadenAutobahnDrogenEikenA3