Am Mittwoch, 17. November, fuhr eine Automobilistin auf der Avenue du Midi und übersah einen Mann, der auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überquerte.
Ein Auto der Kantonspolizei Freiburg. - Kantonspolizei Freiburg

Am Mittwoch, gegen 8.30 Uhr, wurde die Kantonspolizei zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich gerade in der Stadt Freiburg ereignet hatte. Eine 63-jährige Automobilistin fuhr auf der Avenue du Midi in Richtung Rue Louis-d’Affry.

Auf der Höhe der Bushaltestelle «Midi» übersah sie einen 20-jährigen Mann, der auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überquerte, und fuhr ihn mit voller Wucht an. Der schwer verletzte Fussgänger wurde von den Rettungssanitätern versorgt und in ein Spital gebracht.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Unfallhergangs zu ermitteln.

Zeugenaufruf

Eventuelle Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, die Kantonspolizei Freiburg unter der Nummer 026 / 304 17 17 zu kontaktieren.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall