Vom 1. bis zum 10. Juli 2022 findet in der Seeanlage Unterdorf in Pfäffikon das Höfner Skulpturensymposium statt. Die zehn Kunstschaffenden sind gewählt.
Freienbach
Die Gemeinde Freienbach am Zürichsee. - SZKB

Vom 1. bis zum 10 Juli 2022 findet in der Seeanlage Unterdorf in Pfäffikon das Höfner Skulpturensymposium statt. Die Fachjury hat aus den zahlreichen Bewerbungen zehn professionelle Kunstschaffende ausgewählt: Drei Kunstschaffende aus der Schweiz und sieben Kunstschaffende aus dem restlichen Europa. Sie werden während den 10 Tagen des Höfner Skulpturensymposiums vor Ort eine neue Skulptur aus Eisen, Holz oder Keramik erschaffen.

Besucher können den Kunstschaffenden bei ihrer Arbeit über die Schultern blicken und zusehen, wie ihre Skulpturen Formen annehmen. Nebst der neu zu erschaffenden Skulptur stellen die Kunstschaffenden zwei bis drei weitere Kunstgegenstände aus, die bewundert werden können.

Diesen zehn Kunstschaffenden kann am Höfner Skulpturensymposium über die Schulter geschaut werden: Andreas Sagmeister (Österreich), Arijel Strukelj (Slowenien), Manuela Cossalter (Schweiz), Hex F.R.B.S. (Deutschland), Margret Holz (Deutschland), Roland Höft (Deutschland), CW Loth (Deutschland), Heinz Schmid (Schweiz), Jolanta Switajski (Deutschland) und Daniel Züsli (Schweiz).

Mehr zum Thema:

Freienbach