Wie der Verein FC Freienbach schreibt, verlor das 1.-Liga-Team sein Auswärtsspiel beim FC Weesen vor 150 Zuschauern mit 1:2 und wartet weiter auf einen Sieg.
Fussball.
Symbolbild Fussball. - Pexels
Ad

Bei garstigem Wetter erwischte der FC Freienbach einen noch garstigeren Start. Noch keine drei Minuten waren gespielt, als ein Ballverlust im Mittelfeld der Höfner zu einem schnell vorgetragenen Konter von Weesen führte.

Frühes Gegentor ist Gift für Freienbach

Über die linke Seite trieb Giuseppe Gentile den Ball nach vorne und kam unbedrängt zum Abschluss, den Jan Auf der Maur unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Das frühe Gegentor schien die Freienbacher weiter zu verunsichern.

Das Team von Jürgen Seeberger agierte mit wenig Selbstvertrauen im Vorwärtsgang und konnte die eigentlich anfällige Weesner Defensive während der gesamten ersten Halbzeit nicht in Probleme bringen.

Auf der anderen Seite tauchten die St.Galler mit ihrem schnellen Konterspiel immer wieder gefährlich vor dem Freienbacher Gehäuse auf.

Luigi Spataro, der den abwesenden Lorenzo Lo Russo im Tor der Höfner vertrat, machte aber einen starken Job und liess sich vorerst nicht ein zweites Mal bezwingen.

Rund zehn Minuten vor der Pause hatte Weesen dann sehr viel Glück, als der Torschütze Gentile nach einer klaren Tätlichkeit nur die Gelbe Karte gezeigt bekam.

Ausgleich reicht Freienbach nicht

In den zweiten 45 Minuten versuchte Freienbach, mutiger nach vorne zu spielen. Dies ermöglichte Weesen noch mehr Räume zum Kontern. Lediglich im Abschluss versagten die St.Galler kläglich, mit dem 0:1 war Freienbach nach rund einer Stunde noch gut bedient.

Und so kam Freienbach mit dem ersten Torschuss gleich auch zum Ausgleich. In der 61. Minute gewann Aleksandar Radovic für Freienbach im Mittelfeld den Ball und bediente den alleine loseilenden Alessandro Sabino, der eiskalt einschoss.

Anschliessend hatte Freienbach seine beste Phase und kam zu zwei, drei weiteren guten Aktionen. Mit einem weiteren Konter in der 75. Minute, an dessen Ende Luis Rodrigues Benis stand, ging Weesen dann aber zum zweiten Mal in Führung.

Freienbach fand auf den erneuten Rückstand keine Antwort mehr und musste am Ende froh sein, dass es nur beim 1:2 blieb.

Mehr zum Thema:

Wetter Liga FC Freienbach Freienbach