Im Thurgau zeichnet sich ein Ja zum Öffentlichkeitsprinzip ab. Nach der Auszählung von 57 von 80 Gemeinden befürworten 79 Prozent der Stimmberechtigten die Initiative «Offenheit statt Geheimhaltung».
wahlunterlagen
Eine Person an der Urne. (Symbolbild) - Keystone

Im Kanton Thurgau zeichnet sich ein Ja zum Öffentlichkeitsprinzip ab. Nach der Auszählung von 57 von 80 Gemeinden befürworten 79 Prozent der Stimmberechtigten die Initiative «Offenheit statt Geheimhaltung».

Bisher gehört der Kanton Thurgau zu den wenigen Kantonen, in denen noch das Geheimhaltungsprinzip gilt.

Nach zwei gescheiterten Vorstössen im Parlament hatten Initianten verschiedener Parteien vor gut einem Jahr die kantonale Volksinitiative «Offenheit statt Geheimhaltung» eingereicht.

Mehr zum Thema:

Parlament Volksinitiative