Der Themennachmittag «Glück im Besuchsdienst – Beziehungen machen glücklich» hat am 8. September 2021 in Frauenfeld stattgefunden.
frauenfeld
Eine Fussgängerin auf einem Trottoir in Frauenfeld. (Symbolbild) - Keystone

Der Themennachmittag «Glück im Besuchsdienst – Beziehungen machen glücklich» hat am Mittwoch, 8. September 2021, im Pfarreizentrum Klösterli Frauenfeld stattgefunden. Doris Wiesli, Leiterin der Fachstelle für Alters- und Generationenfragen und Christoph Oechsle, Leiter Diakonie Pfarrei St. Anna, haben den Themennachmittag mit einem selbstgeführten Interviewausschnitt des Bestsellerautors David Safier eröffnet.

Wie der ganze Nachmittag handelt das Interview um das Thema Glück. Der Autor hat verschiedene Ansichten und eigene Interpretationen des Glücks erläutert und über deren genaue Bedeutung philosophiert.

Anschliessend haben sich die Besucher in Gruppen aufgeteilt. Geführt von Evelyn Hagen, Leiterin des Dachverbands für Freiwilligenarbeit Frauenfeld, Sabine Schoch, Beauftrage für Seelsorge und Besuchsdienst, sowie Christoph Oechsle kamen die Gruppen in ein spannendes Gespräch über das Glück.

Achtsamkeit statt ständiger Vergleich

Dabei gab es einige gemeinsame Nenner: Ein stetiger Vergleich mit anderen sei für Glücksmomente eher hinderlich. Demgegenüber können achtsam sein im Alltag und sich auch an kleinen Dingen erfreuen, bescheiden bleiben, einander respektvoll begegnen und sich auf das Gegenüber einlassen Glücksmomente hervorrufen.