Wie die Gemeinde Kloster Fahr mitteilt, ist der Laudato si’-Garten jederzeit öffentlich zugänglich.
Das Kloster Fahr in der Gemeinde Unterengstringen, politsch gehört das Kloster zur Gemeinde Würenlos im Kanton Aargau.
Das Kloster Fahr in der Gemeinde Unterengstringen, politsch gehört das Kloster zur Gemeinde Würenlos im Kanton Aargau. - Daniel Müller

2015 hat Papst Franziskus die Enzyklika Laudato si‘ herausgegeben. Darin bringt er seine Sorge um das «Gemeinsame Haus», wie er die Erde bezeichnet, angesichts von Klimaveränderung, Umweltverschmutzung und zunehmendem Verlust der Biodiversität zum Ausdruck.

Die Bepflanzung besteht aus heimischen Blumen und Nutzpflanzen, wobei besonders auf Bienenweiden geachtet wird. Es wird ein Gleichgewicht zwischen Gemüse, Heilkräutern und ästhetisch ansprechenden Blumen angestrebt. Der Garten wird mit einigen Informationstafeln zur Enzyklika Laudato si ausgestattet. Die Zitate aus der Enzyklika stehen im Dialog mit Texten von Silja Walter und laden zum Innehalten ein.

Mehr zum Thema:

Papst Franziskus Biodiversität Papst Erde