Wie die Gemeinde Rüdlingen berichtet, wurde ein Teil des Querdammes zur oberen Insel im Naturschutzgebiet wegen der Hochwassersituation 2021 weggerissen.
Landschaftsfoto Rüdlingen - Rüdlingen
Landschaftsfoto Rüdlingen - Rüdlingen - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Ein Teil des Querdammes zur oberen Insel im Naturschutzgebiet in Rüdlingen ist seit den diversen Hochwassersituationen im laufenden Jahr weggerissen worden. Das Land ist im Besitz des Kantons Schaffhausen und wird durch das Naturschutzamt betreut.

Für die Uferanlage selbst ist die Axpo als Betreiberin des Kraftwerks in Rheinsfelden verantwortlich. Um den Damm schnellstmöglich wieder zu reparieren, hat die Axpo dazu ein Dringlichkeitsgesuch beim Bundesamt für Energie eingereicht.

Das BFE ist als Fachbehörde des Bundes zuständig für die Beurteilung des Gesuches und die Erteilung einer Bewilligung. Die Reparatur ist beim BFE als dringlich angemeldet worden und inzwischen ist diese bewilligt worden.

Anhand der Wasserführung des Rheins kann die Sanierung beziehungsweise die Instandsetzung nun realisiert werden. Die Vergabe der Baumeisterarbeiten ist erfolgt und voraussichtlich ab dem 6. Oktober 2021 werden die Installationen sowie die Arbeiten gestartet. Die Arbeiten werden circa zwei bis drei Wochen dauern.

Mehr zum Thema:

Energie Axpo