Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstagmorgen in Rafz ZH eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und innert zwei Stunden zehn Schnellfahrer gestoppt.
Kantonspolizei Zürich. - Kantonspolizei Zürich

Verkehrspolizisten führten am 26. März 2022 auf der Schaffhauserstrasse mit einem Lasermessgerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

In nur zwei Stunden passierten neun Lenker und eine Lenkerin die Messstelle mit Geschwindigkeiten von netto 101 km/h bis 122 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h.

Mit 114 km/h unterwegs

Dem am schnellsten gefahrenen Automobilisten, einem in der Schweiz wohnhaften 56-jährigen Italiener, wurde der Führerausweis an Ort und Stelle entzogen.

Er wird sich, zusammen mit einem 22 Jahre alten Schweizer, welcher mit 114 km/h unterwegs war, bei der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten müssen.

Die restlichen sieben Personenwagenlenker und die Personenwagenlenkerin fuhren mit Geschwindigkeiten zwischen 101 km/h und 106 km/h. Sie werden beim Statthalteramt Bülach zur Anzeige gebracht.

Mehr zum Thema:

Rafz