Wie der Verein Schwingklub Oberhabsburg mitteilt, endete mit dem Herbstschwinget eine erfolgreiche Saison.
Schwingen
Schwingen - Keystone
Ad

Mit dem Herbstschwinget in Schachen endete auch für die Aktiven des Schwingklubs Oberhabsburg SKO eine erfolgreiche Saison.

Man sah den Athleten zwar an, dass die Saison lang war, aber nichtsdestotrotz wurde bis zum letzten Gang attraktiver Schwingsport gezeigt.

Frühlingsschwinget in Sursee

Die Saison fing für die Aktiven vom Schwingklub Oberhabsburg SKO – wegen des Ausfalls des Hallenschwinget in Lausanne – erst am Frühlingsschwinget in Sursee an.

In der Regel besuchten danach mindestens zwei Schwinger die Rangfeste in der Region und fast alle Nicht-Kranzer durften an einem Ausserkantonalen Schwingfest antreten.

Das wirkt sich auch in der Jahreswertung positiv aus, wo der SKO – welcher seit Langem nicht nur in der Liste auftaucht – den Dritten Platz erreichen sollte.

Start in die Ringersaison

Mit Baumgartner Marco, Zurfluh Colin und Odermatt Florian wächst die Familie der Aktiven diesen Winter um drei Burschen.

Während die bereits Aktiven nach einer kurzen Pause gleich in die Saisonvorbereitung für das nächste Jahr starten werden, wo sie hoffentlich an den Erfolgen von der abgelaufenen Saison anknüpfen können, startete Zurfluh Roman mit den Freiämtern – nach dem sehr guten zweiten Platz an der Schweizer Meisterschaft im Nationalturnen in Zizers (GR) – in die Ringersaison.