Am Samstagvormittag ist oberhalb Schiers Wiesland durch einen Brand zerstört worden.
Eine Fläche von ca. einer Hektare wurde beschädigt
Eine Fläche von ca. einer Hektare wurde beschädigt - Kapo GR

Am Samstag um 10.16 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung ein, dass auf Gemeindegebiet Schiers, im Bereiche Grüscher Älpli, ein bewilligtes Räumungsfeuer durch aufkommenden Wind ausser Kontrolle geraten sei. Die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr Vorderprättigau stellten vor Ort fest, dass dieser Brand in unwegsamen Gelände ausgebrochen war.

Zur Bekämpfung des Feuers war auch ein Helikopter im Einsatz. Somit gelang es der Feuerwehr dieses Feuer wieder unter Kontrolle zu bringen und schlussendlich zu löschen. Eine Fläche von ca. einer Hektare wurde beschädigt.

Es gab keine verletzten Personen. Im Einsatz standen 12 Einsatzkräfte der Feuerwehr Vorderprättigau, ein Swiss Helikopter sowie die Kantonspolizei Graubünden. Die genaue Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.

Mehr zum Thema:

Helikopter Feuerwehr Feuer