Die Lenzerheide Bergbahnen haben ab Juni nächsten Jahres einen neuen Chef. Der Luzerner Thomas Küng, Geschäftsführer der Brunni-Bahnen in Engelberg OW, übernimmt den Posten.
Sesselbahn Weisshornspeed
Die Sesselbahn Weisshornspeed in Lenzerheide. - Lenzerheide Bergbahnen AG, Balz Weber

Die Lenzerheide Bergbahnen haben ab Juni nächsten Jahres einen neuen Chef. Der Luzerner Thomas Küng, Geschäftsführer der Brunni-Bahnen in Engelberg OW, übernimmt den Posten.

Der vom Verwaltungsrat einstimmig gewählte 39-jährige Küng tritt die Nachfolge von Peter Engler an, wie die Lenzerheide Bergbahnen am Mittwoch kommunizierten. Engler, der auch FDP-Politiker ist, hatte im Oktober gekündigt, weil er sich der Wahl zum Davoser Landammann stellte und offenbar einen Erfolg erwartete.

Der 58-Jährige wurde jedoch nicht zum Davoser Regierungschef gewählt und musste mit Platz zwei Vorlieb nehmen. Engler verlässt das Unternehmen wie geplant nach acht Jahren. Mit dem Stellenantritt von Thomas Küng sei eine geordnete Übergabe sichergestellt, schrieben die Bergbahnen.

Mehr zum Thema:

FDP Verwaltungsrat Regierungschef